Weisheitszähne

Der Weisheitszahn ist der dritte Backenzahn, der im Normalfall zwischen dem 17. und 25. Lebensjahr durchbricht. Da aber häufig ein Platzmangel im Kieferknochen besteht, bricht er entweder gar nicht oder nur zum Teil durch.

 

Welche Beschwerden können die Weisheitszähne verursachen?

- reduzierter Allgemeinzustand

- Lymphknotenschwellung

- Kieferklemme

- Schmerzhafter Bereich um den Weisheitszahn

- Schmerzen, die in die Ohren ausstrahlen (im Unterkiefer)

- Zysten im Kieferknochen


Müssen Weisheitszähne immer entfernt werden?

Sie sollten dann entfernt werden, wenn Beschwerden bestehen oder bei jungen Patienten, wenn Beschwerden zu erwarten sind (Einschätzung zwischen dem 16. und 17. Lebenjahr möglich). Eine vorsorgliche Entfernung der Weisheitszähne ist aus fachlichen Gründen sehr umstritten und sollte nach dem 30. Lebensjahr eher zurückhaltend betrachtet werden.